Google Ads
RetroFit

Der RetroFit, oder aus alt mach neu

Eines der grössten Probleme bei SPS-Steuerungen ist ein Generationenwechsel (wie z.B. Siemens S5 nach S7). Wenn die Lebensdauer von einem Produkt durchlaufen ist, dann sind Ersatzteile nur noch sehr schwer beschaffbar.
Viele Kunden haben erkannt, dass der Ausfall einer älteren Komponente einen Totalausfall der ganzen Steuerung oder Anlage bedeuten und somit ein sehr grosses Risiko darstellen. Mit Hilfe von einem RetroFit, kann eine bestehende Steuerung auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden.
In der Regel wird nur das Herzstück: Die SPS mit I/O-Karten und die Software ausgewechselt.
Wie in diesem Beispiel sieht man das Vorher/Nachher:

 Vorher:

  Nachher:
S5 SPS Steuerung  S7 SPS Steuerung 

Wie man erkennt, brauchen die SPS-Steuerungen der neuen Generation in der Regel viel weniger Platz. Die Rechenkapazität ist höher und die abgegebene Verlustleistung ist kleiner als die ältere Generation. Auch auf der Kosten/Nutzen Seite kann von Vorteilen ausgegangen werden, da bei vergleichbaren Komponenten, die neue Hardware in der Gegenüberstellung günstiger ist als die alten Bauteile.

 
webdesign by phos4media.ch